Programm


Freitag, 10.08.2018

Ghost Lagoon – 19.00 Uhr

Symbiose aus Indie Rock und Elektronischer Musik, Winterthur

Scharfe Synthesizerklänge tragen die tiefgreifenden Textpassagen durch eingängige Klangwelten. Mitreissende Rhythmen versinken in psychedelischen Klängen und lassen den Alltag für   einen kurzen Moment in der Vergessenheit, um nur kurz darauf durch ein Blitzgewitter aus Gitarrenriffs und sphärischen Instrumentalparts gebrochen zu werden.

Ghost Lagoon erzählen Geschichten über das Leben und laden dabei zum Tanzen ein.

LYVTEN – 20.30 Uhr

Post-Punk, Zürich

Die deutschen Texte thematisieren die Verzweiflungen des alltäglichen Daseins: Dinge, die nicht so sind, wie sie sein sollten. Bittere Tropfen, die in der Summe zur trüben See werden. Im Zweifel ertrinken die Vier jedoch nicht, dafür fehlt es an plumpen Parolen und ihre Songs kommen zu melodiös und mit einem starken 90er-Indiepunk-Feeling daher.

LYVTEN machen nicht nur Musik für ein Kennerpublikum, sondern können sich dank ihrer rohen Energie auch unter die Haut von Leuten mit anderen musikalischen Vorlieben spielen.

KKC Orchestra – 22.15 Uhr

HipHop / Rap, Montcuq (F)

Ein DJ mit Hang zu Drum`n`Bass, eine Pianistin mit klassischer Ausbildung und ein Swing-Gitarrist, auf dessen Melodien der rappende Sänger der Band surft, haben erfolgreich ihre verschiedenartigen Musikvorlieben miteinander verknotet. Sie haben ihr eigenes kleines Universum geschaffen und produzieren gemeinsam einen Hip-Hop-Elektro-Swing, in welchem Break-Beats und raffinierter Chanson Hand in Hand gehen. Als Anhänger der aktuellen Elektro-Musik und des englischen Electro-Swings verarbeiten sie ihre eigenen französischen Wurzeln und bereichern damit nicht nur die französische Musikszene mit ihrem eigenwilligen Mix.

Chispa – 23.30 Uhr

Firedance, Winterthur

Die Gruppe „Chispa“ (dt. Funke) fordert mit Fächern, Pois, Flowersticks und Buugengs das Element Feuer zum Tanz heraus, wobei die Funken fliegen. Wild, verspielt und gleichzeitig in perfekter Synchronisation.

Ivan Ivanovic & The Kreml Krauts – 00.15 Uhr

Polka, Pogo, Punk und Ska, Trier (D)

Ein Fetzen Ska, ein Splitter Russland und eine Lache aus verschüttetem Punk fliessen aus elektrischen Gitarrenbässen über Horn und Saxophon. Darauf tanzen Ivan Ivanovich and the Kreml Krauts. Eine Posaune und ein Akkordeon, das des A-Molls nicht mächtig ist, bringen euch Osteuropas Melodien direkt ins Herz. Mit einer von Wein und Wolga ausgewaschenen Stimme singen Ivan Ivanovich and the Kreml Krauts dazu Lieder von Schnitzel, Wodka und Schmerz.

Ruffa Tone (DJ Set) – 01.45 Uhr

Reggae / Dub, Wetzikon

Ruffa Tone serviert euch einen karibischen Mehrgänger. Zur Vorspeise gibt’s einen gemischten Oldschoolteller, gefolgt von frischen Offbeats und würzigen One-Drops. Zum Dessert erwarten euch süsse Melodien und sahnige Bässe. Lasst’s euch schmecken!!

Samstag, 11.08.2018

The Blue Bones – 11.45 Uhr

Rock, Basel

The Blue Bones starteten als fiktive Band hinter dem Konzeptalbum „The Story of Jacky Hugg & Ginny Lynn“. Aus Fiktion wurde Realität: Mit einer postmodern zu Grunde rezitierten Form des psychedelic Rock sucht das Quartett nach Möglichkeiten, dem Ohr Bekanntes zu verfremden und dem eigenen Stil anzupassen. Quirin Streulis janglige Rockgitarre wirkt mit eingängigen Harmonien und kruden Riffs als Zunder, sein knurriger Gesang erzählt Seemannsgarn und tiefgründige Alltagsweisheiten. Den schillernden Gegenpart bietet Meret Weilenmanns klare Stimme, ihr Geigenspiel entlockt an Volkslieder gemahnende Klänge. Sarah Allenspach bringt den Swing ins Bassfundament. Und hinter allen sitzt Balz Scheidegger in seiner Küche und jagt die Band mal lateinamerikanisch, mal mit klassischen Rock’n’Roll Beats energetisch voran.

Living Shape – 13.00 Uhr

Rock, Zürich

Das Power-Trio Living Shape mixt Gloom-Rock, Blues, Stoner-Rock und Dark-Wave mit einer guten Portion Doom, daraus ergibt sich ein bittersüsser Mix, der zum Headbangen verführt. Der Bass dröhnt und sorgt für solide Vibrationen, die Gitarre heult und erstrahlt mit Melodien, welche unter die Haut gehen, das Schlagzeug hämmert tief und ist laut. Der Gesang überklingt dies und rundet die vielseitigen Songs mit einer wuchtigen Stimme ab.

Workshops – 14 bis 16 Uhr

Verschiedene Workshops laden dazu ein, etwas Neues auszuprobieren. Genaue Informationen werden ausgerufen, Anmeldung am Infostand.

Ambaroots – 17.00 Uhr

Reggae, Zürich

AMBAROOTS ist verwurzelt im Reggae, Rocksteady und Ska. Anfangs waren es Covers von Bob Marley, UB40 oder Jimmy Cliff, mittlerweile komponiert und spielt AMBAROOTS ihre eigenen Songs. Ihre Musik verführt das Publikum mit karibischen Beats und eingängigen Melodien, ein Sound, der die Hüften zum Schwingen bringt. Ganz nach dem Motto: „Spread love & Positive Vibes !“

Bombay Suicide – 18.45 Uhr

Irish Folk, Zürich

Bombay Suicide wurde vor einigen Jahren durch den engagierten Songwriter und Sänger Matthias Naef zusammen mit seinem Geigenkumpel Elder VonOw gegründet. Schleichend vergrösserte sich die Besetzung – heute stehen sechs Musizierende auf der Bühne und geben die altbekannten Irish-Songs wie Whisky In The Jar und Dirty Old Town zum Besten. Geschichten über Freiheit, Arbeit, Alkohol sowie die See und – last but not least – die Liebe. Dabei orientiert sich der Sound an traditionellen Künstlern und kreuzt ihn gleichzeitig mit raueren Klängen; eine Mischung aus The Dubliners und The Pogues. Gitarre, Banjo, Geige, Akkordeon, Tin Whistel werden durch simple Perkussion ergänzt.

Zéphyr Combo – 20.15 Uhr

Chanson / Gipsy, (CH/B)

Zéphyr Combo vermischt Chanson mit Gipsyklängen, Handorgelrock, bissigen Satiren, wirren Trinkliedern und Träumereien. Akkordeon, Geige, Drehleier, Klavier, Gitarre, Helikon, Trompete und Schlagzeug lassen das Ergebnis ein bisschen nach Brel, dann etwas nach Bregovic, aber zuletzt eben nach Zéphyr Combo klingen.

Harvey Rushmore & The Octopus – 22.15 Uhr

Psychedelic Garage, Basel

«Etwas zu kreieren, das offen ist für Zufälligkeiten und Improvisation, etwas das sich nicht in ein formales Korsett zwängen lässt.» Das bildet den Grundstein für die Psychedelic Band Harvey Rushmore and the Octopus. Harvey Rushmore, das ist ein fiktiver Typ der Beat Generation auf einem Roadtrip, um seine Ängste zu vergessen, den Konventionen und der tötenden Mittelmässigkeit zu entfliehen. Die Karre, mit der er unterwegs ist, heisst vielleicht Rusty James, sie holt ihn aus dem erstickenden Griff des gesellschaftlichen Drucks. Das kurzlebige, intelligente Octopus lässt sich nicht einsperren, kann sich seiner Umgebung bis zur Unkenntlichkeit anpassen, ist schwer greifbar und lässt allerhand Assoziationen zu. Seine mäandrierenden, schwebend-schleichenden und blitzschnellen Bewegungen stehen sinnbildlich für die Musik von Harvey Rushmore and the Octopus.

Bonkaponxz – 00.30 Uhr

Punk / Ska, Graubünden

Gute Freunde, die zusammen Musik machen. In zwei Dekaden reifte der Sound vom unbeholfenen Punk- und Ska-Geschrummel zum selbsternannten High Energy Horns’n’Roll. Gitarrenriffs untermalt von Bläserlinien, Country vereinigt sich mit Rock’n’Roll, Reggae-Rhythmen tanzen im Doublebassgewitter. Mittlerweile haben die Bündner fünf Alben produziert, den ganzen Kontinent bereist und Konzertbesucher von Kopenhagen bis Nufenen mit ihrem Sound zum Tanzen gebracht.

DJ Kultur Shock – 02.00 Uhr

balkan world wild beats, Schweiz

Ein „Kultur Shock“ DJ Set nimmt die Nachtschwärmer mit auf eine einzigartige Soundreise voll Feuer und Leidenschaft: Über den Balkan in indische Tempel, zu afrikanischen Dörfern, in den brasilianischen Dschungel bis in die orientalische Wüste, nur um am Ende mit einem kosmopolitischen Soundsystem eine urbane Global Elektro Party zu zelebrieren. Diese Beats sind modern, hochmelodisch, mitreissend und versetzen die Tanzenden in Ekstase.

Sonntag, 12.08.2018

Hof Chor – 10.00 Uhr

Zmorgemusig, Wetzikon

Zusammengesetzt aus dem Umfeld des Eichholz-Hofes singt für uns der Hofchor als Zmorgäband. Unterstützt werden sie dabei von Caspar Fries am Akkordeon und Marc Waeber am Kontrabass unter der musikalischen Leitung von Marion Mühlebach.

Kinderprogramm mit Katja Alves – 11.00 Uhr

Kinderbuchlesung, Zürich

Heute vor allem als Kinderbuchlektorin und Autorin tätig, liest die Portugal geborene und in Zürich aufgewachsene Katja Alves dieses Jahr am Schlaubi von der „supergeheimen Pfötchengang“ vor. Neben Lesungen für Kinder ist Katja auch für Lesungen für Erwachsene, als Dozentin, Referentin und Verfasserin von Kolumnen im In- und Ausland gefragt. Immer mal wieder lebte Katja im Ausland, aber egal ob hier oder anderswo: ihr Kopf steckt voller Geschichten.

JAR – 12.15 Uhr

Rocksteady / Regggae, Thurgau

Nach mehr als zehn Jahren und über 100 Konzerten sind für die fünf Köpfe der „einzigen und einzigartigsten Reggae-Band des Kantons Thurgau“ gute Vibes, positive Energie und Spass an der Musik fundamental. Für ihre Zuhörer bedeutet das tanzen bis zum Umfallen.

#zweiraumsilke – 14.00 Uhr

HipHop / Rap, Nürnberg (D)

Hinter dem Namen #zweiraumsilke verbirgt sich ein elfköpfiges Ensemble, das bunter kaum sein könnte. Das junge Kollektiv aus Nürnberg, Fürth und Erlangen produziert eine Mischung aus deutschsprachigem Hip-Hop und Soul mit jazziger Note, anspruchsvoll arrangiert mit orchestralen Momenten, mit jeder Menge unbekümmerter Planlosigkeit, Quatsch und einer gesunden Portion Selbstironie. Gerade dieser Gegensatz ist spannend, ansteckend und macht Lust auf mehr!

Šuma Čovjek – 16.00 Uhr

Mélange aus Balkan, Chanson, Polka, Folk und Pop, Schweiz

Die zehn Jungs mit schweizerisch-bosnisch-algerischen Wurzeln klingen mit ihrer Mischung aus Balkanpop, Chanson, Oriental, World und Brass überhaupt nicht wie eine typische Balkanbeatsband. Melancholische Sevdah-Melodien wechseln sich ab mit tighten Bläsersätzen, die von einer groovigen Rhythm Section unterlegt werden. Mit nahtlosen Übergängen wird alternierend auf Kroatisch, Arabisch, Englisch, Französisch, Romanes und Spanisch gesungen. Klingt nach babylonischer Sprachverwirrung? Ist es auch. Doch Musik, die zum Tanzen verführt ist eine Sprache, die wir alle verstehen. Šuma Covjek bietet verträumt- verspielte Songs mit Herz, adressiert an lebensfrohe Menschen, denen es nicht egal ist, was um sie herum geschieht.

Freitag, 11.08.2017

 

Tree

Tree – 19.00 – Winterthur / Rock-Indie-Pop

Eine musikalische Zusammenschweissung leidenschaftlicher Songschreiber und Musiker. Stilistisch befindet sich „Tree“ irgendwo zwischen Rock, Indie, Pop und nimmt von Zeit zu Zeit Kurs auf neue und andere Inseln. Ganz nach dem Motto: „Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“.

The Dazzle

The Dazzle – 20.30 – Berlin / Hip Hop

Dazzle ist nicht gerade ein Wunschkind. Doch wenn Dazzle mit seiner engelsgleichen Stimme Kraftausdrücke zum Reimen bringt, von denen Ihr Deutschlehrer noch nie etwas gehört hat, lauscht das Publikum in einer theaterähnlichen Atmosphäre der, ja, ich würde es Musik nennen. Falls Sie sich doch dabei ertappen, wie Sie zum Takt auf den Oberschenkel klopfen, seien Sie beruhigt und gönnen Sie sich den Moment – er wird gleich wieder vorbei sein.

KoQa Beatbox

KoQa Beatbox – 22.30 – Neuchâtel / Hip Hop

Ein Mix aus Beatboxing, Schlagzeug & Flügelhorn; Hip Hop gemischt mit elektronischer Musik, dazu noch etwas Jazz, Volksmusik und Dubstep. Seit 2013 sind die drei Jungs unterwegs und überzeugen mit ihrer originellen Musik und der fesselnden Athmosphäre.

NH3

NH3 – 00.15 – Italien / Skacore

Die Geschichte von NH3 startet 2002 mit einer Gruppe von Freunden, die dieselbe Leidenschaft für Musik hegen. Die Musiker sind miteinander gewachsen, haben experimentiert und sich über Jahre hinweg ihren unvergleichbaren Musikstil angeeignet. Beeinflusst von Ska, Punk und Hardcore entstehen die klangvollen Songs und bringen das Publikum zum Tanzen, aber auch zum Reflektieren.

Herzfeuer

Herzfeuer – 23.30 – Hinwil / Feuershow

Tanzende Lichter, glühende Funken und zündende Ideen. Mit einem Hauch von Charme, Tiefsinn und Witz begegnet das Feuer dem Publikum auf der grossen Wiese vom Hof Eichholz.

Mad Man Dub DJ Set

Mad Man Dub DJ Set – 01.45 / Bar – Wetzikon / Dub-Reggae

Der Kulti-Resident-DJ buckelt für euch seine Plattensammlung ans Schlaubi. Mit im Gepäck eine Auswahl an Tunes von Ska über Reggae zu Dubstep sowie auch eigene Produktionen.

 

Samstag, 12.08.2017

 

Redhouse

Red House- 14.00 – Zürich / Blues Rock

Red House sind ein Powertrio im Geiste der späten 60er-Jahre. Die Musiker wechseln sich mit dem Gesang ab und unterbrechen ihn immer wieder durch ausladende Soli. Das Arrangement von Red House’s Bluesrock-Songs schlägt immer wieder unerwartete Haken und weiss durch die psychedelisch angehauchten Texte weiter zu faszinieren.

Dead Milly

Dead Milly – 15.15 – Zürich / Alternative Rock

Das Zürcher Trio Dead Milly spielt lauten Alternative Rock mit melodiösen Bässen, eigenwilligen Gitarren und dunklen Drum Sounds. Bassistin und Sängerin Alexa und Schlagzeugerin Julia musizieren seit Teenagertagen gemeinsam und haben mit Gitarristin Bojana die perfekte Ergänzung für ihren Sound gefunden. Der Sound von Dead Milly ist geprägt von Einflüssen aus Pop, Blues und Metal widerspiegelt die musikalischen Vorlieben der Musikerinnen.

Basement Roots - 17.00 - Luzern / Roots Reggae

Basement Roots – 17.00 – Luzern / Roots Reggae

Basement Roots mischt seit einigen Jahren die Reggaeszene auf. Die 10-köpfige Band aus Luzern spielt den Sound der jamaikanischen 70er fast so authentisch, wie dies damals The Gladiators, Israel Vibration oder auch Bob Marley getan haben. Für die nötige Abwechslung sorgen ein wenig Rocksteady, Ska und Ausflüge in die sphärische Welt des Dubs.

IKAN HYU - 18.45 - Winterthur-Zürich / Rock//e-Trash//Rap

IKAN HYU – 18.45 – Winterthur-Zürich / Rock//e-Trash//Rap

IKAN HYU ist auf Beutezug. bewaffnet mit einem Instrumentenarsenal bringt das Duo die Planeten zum tanzen.

Rock und Rap, Pop und Pink noise, salonfähiger Trash. Kein grosses blablabla, dafür plastic for free!

Dieser Hai beisst nicht. oder zumindest nur so fest, wie du  es magst…

Nofnog

Nofnog – 20.15 – Toggenburg / HC Punk

Geradeaus nach vorne ohne Rücksicht auf Verluste: Seit über zehn Jahren bleiben sich NOFNOG (NO FIGHT NO GLORY) selbst treu und brettern über die Bühnen von Clubs und Festivals im In- und Ausland. Mit ihrem schnellen, politischen und melodiösen Hardcore-Punkrock konnten sie schon auf verschiedenen Touren und Festivals überzeugen und abfeiern.

Smith & Smart - 21.45 - Berlin / HipHop

Smith & Smart – 21.45 – Berlin / HipHop

Smith&Smart, eine Band aus Berlin, bestehend aus Maxwell Smart und DJ Robert Smith, ist ein abartiger Hip Hop aus dem familiären Untergrund. Live meistens eine gemütliche Gymnastikparty, auf Schallplatte auch mal dadaistisch, kritisch und bekloppt. Hier trifft tighte Turntabletechnik auf theatralische Tanzbarkeit. In 15 Jahren Bandgeschichte haben die beiden Beatmäuse schon so manchen Hype oder Star kommen und wieder fallen sehen. Sie selbst bevorzugen da mehr die Operation Bergschnecke: Nicht die Schnellsten, dafür aber mit langem Atem.

Steinregen Dubsystem - 00.00 - Freiburg (DE) / Dub-Reggae

Steinregen Dubsystem – 00.00 – Freiburg (DE) / Dub-Reggae

Steinregen Dubsystem bringen Körper zum Tanzen. Mit ihrer Musik lassen sie die gängigen Genres verschmelzen. Die fünf Musiker begeben sich auf eine musikalische Reise durch die Welt, durch viele Kulturen und über alle Grenzen hinweg. Die Basis ihrer Musik ist der Dub, übermalt mit den farbenfrohen Geräuschen aus aller Welt. Auf! Zu einer Reise um den Globus und durch die Vielfältigkeit unseres Planeten.

DJ Quasi-Monomischer - 01.30 / Bar - Frauenfeld / Soul-Funk-Rock-Roll-Blues-Beats

DJ Quasi-Monomischer – 01.30 / Bar – Frauenfeld / Soul-Funk-Rock-Roll-Blues-Beats

Die Nacht ist noch lange nicht vorbei – in der Bar sorgt DJ Quasi-Monomischer für ausgelassene Stimmung und bringt auch die müdeste Seele nochmal in Feierlaune!

 

Sonntag, 13.08.2017

 

Hofchor – 10.30 / Chuchizält

Der Eichholz Hofchor singt für uns:

Zusammengesetzt aus dem Umfeld des Heichholz-Hofes singt für uns auf der Zmorgenbühne vor dem Küchenzelt.

Kasperlitheater / Nadia & Jürg – 11.30 / Bühne

«E wildi Blaatere z’Auschtralie»

Ein Hilferuf kommt aus Australien: Genau unterhalb der bekannten Oper von Sydney liegt ein Tintenteppich im Meer – genau über dem schönen Korallenriff. Kasperli und sein Freund Ferdinand gehen dem Problem auf den Grund. Schon bald wird klar, wer die Tinte im Meer verströmt. Tauchen Kasperli und Ferdinand mit den richtigen Ideen auf? Ein aboriginelles Abenteuer von der anderen Seite der Welt.

High Noon Desert Race - 13.00 - Zürich / Rock

High Noon Desert Race – 13.00 – Zürich / Rock

Die junge Zürcher Rock-Band. Die “Wir-trinken-den-Schämpis-schon-am-30.-Dezember”-Band. Die Band mit der Musik, die an der Streetparade laufen würde, wäre sie cool. Die Band mit dem Soundtrack zum Film zum nächsten Agatha Christie Krimi.

Deine nächste Lieblingsband.

The Moorings (Headliner)- 14.15 - Sélestat (FR) / Celtic Folk

The Moorings (Headliner)- 14.15 – Sélestat (FR) / Celtic Folk

The Moorings sind ein hochenergie geladenes Quintett das dafür berühmt ist einen effizienten Mix aus Celtic Folk und Alternative Rock rüberzubringen. Die Band hält sich dabei an das traditionelle angelsächsische Repertoire.

The Moorings touren durch komplett Europa und spielen dabei auf Festivals, Clubbühnen oder auch nur in Pubs und Bars.

Cheibe Balagan - 16.00 - Zürich / Balkan-Gipsy

Cheibe Balagan – 16.00 – Zürich / Balkan-Gipsy

Die glorreichen 7, die 7 Sünden, die 7 Samurai und: die 7 Musiker von Cheibe Balagan! Kaum eine Formation weist einen so hohen Suchtfaktor auf wie die Klezmerband aus Zürich. In ausverkauften Locations wie dem Moods, Mehrspur, der Roten Fabrik und an diversen Openairs sorgte das Ensemble konsequent für Bombenstimmung.

Freitag, 12.08.2016trennlinie

Jacko & the WashmachineJacko & the Washmachine – 19.00 / Bühne

Mit den Westschweizern Jacko & the Washmachine wird das französische Chanson nach wie vor gross geschrieben. Kaum war das erste Album “Emballage Moderne” veröffentlicht, durfte die Band schon die Radiowellen stürmen.

 

 

Früchte des Zorns

Früchte des Zorns – 20.30 / Bühne

Früchte des Zorns ist eine Band, ein linksradikales Kollektiv. Ihre Musik ist die Poesie der Subversion. Ihr Gesang ist der Gesang der Verweigerung, der Revolte und des Aufbruchs.
Ihre Lieder sind voll Wut, Trauer und Sehnsucht nach einem besseren Leben.

 

SebassSebass – 22.15 / Bühne

„Balkan Beats & Melodies“ nennen SEBASS ihre Musik. Wer dahinter schmerbäuchige, ältere Herren mit verbeulten Trompeten vermutet, ist umso erstaunter, sobald er die sechs jungen Burschen zu Gesicht bekommt, die diese Musik zum Besten geben.

 

Jack SlammerJack Slamer – 00.00 / Bühne

Die fünf Jungs benehmen sich auf der Bühne so, als hätten sie den Spirit der 70er Jahre eigenhändig erfunden und sie tun das aus Prinzip!
Sie überzeugen mit Spielfreude, unverschämter Lässigkeit und kraftvoller Leidenschaft.

 

DJ – 01.30 / Bar

Die Nacht ist noch lange nicht vorbei – in der Bar sorgt unser DJ für ausgelassene Stimmung und bringt auch die müdeste Seele nochmal in Feierlaune!

trennlinie

Samstag, 13.08.2016

trennlinie
FillageFillage – 14.00 / vor dem Mischpult

Trampolin, Akrobatik und Jonglieren in Kombination mit Live-Musik – es entsteht eine lässige und energetische Vorstellung durch die Zusammenarbeit. Ein Team werden und zusammen den Sprung zu einem gemeinsamen Ziel wagen.

 

Schlicht & Ergrifend – 15.30 / BühneSchlicht & Ergrifend

Vier junge Zürcher, die sich vereint haben, um Rockmusik zu spielen, schlicht und ergreifend. Daraus entstanden sind handgemachte Songs, in denen von Themen gesungen wird, die sie beschäftigen. Die englischen Texte sind sozialkritisch und politisch, oft bezogen auf Alltagssituationen. 

 

BumshankarBUMshankar – 17.00 / Bühne

BUMshankar vermischen Rock mit Breakbeats, Reggae und Dub – und urplötzlich mit unerwarteten Sprach-Samples.
Daraus wächst die unverwechselbare BUMshankar Soundwelt. Jetzt schicken die Berner mit “gurushopping” ihr erstes Album an den Start.

 

The DoodesThe Doodes – 18.30 / Bühne

The Doodes machen druckvollen good-time HipHop und releasen mit ihrer zweiten Produktion “Immer Ziit” ein reifes Album. Die Mischung aus Mundart Rap-Texten und eingängigen Pop-Melodien findet Anklang und bringt frischen Wind in die Schweizer Musiklandschaft.

 

NemoNemo – 20.00 / Bühne

Er hat bis dato kaum Veröffentlichungen vorzuweisen und gilt dennoch als einer der meistbeachteten Schweizer Rapper. Mit einem kurzen Auftritt im Januar am «Bounce-Cyper» ist der 16-jährige Bieler Nemo über Nacht in aller Munde und wird seither als eines der grössten Talente der hiesigen Szene gefeiert.

 

Glastonglaston – 21.30 / Bühne

glaston ist eine Post-Rock Band aus Basel/Zürich, welche anfangs 2013 gegründet wurde. Bestehend aus vier Mitgliedern (Selina Maisch, Jake Gutzwiller, Timo Beeler und David Preissel), ist glaston eine rein instrumentelle Band, welche ihren Schwerpunkt auf Originalität und eine hohe künstlerische Qualität setzt.

 

Feuershow – 22.45 / bei der Feuerstelle

Auch dieses Jahr wird mit einer super Feuershow für Unterhaltung gesorgt. Nicht verpassen und von der spektakulären Einlage verzaubern lassen!

 

Sebastian ArnoldSebastian Arnold – 23.30 / Bühne

Sebastian Arnold ist wahrscheinlich die modernste One-Man-Band auf diesem Planeten. Der »mad scientist drummer« erzeugt seinen Elektrosound nämlich nicht nur mit Keyboards und Synthesizern, sondern steuert die blinkende Klangmaschine gleich mit seinem ganzen Schlagzeug.

 

DJ – 01.00 / Bar

Nach den Konzerten verwandelt sich die Bar von Trankstätte zu Tanzparkett – unser Überraschungs-DJ lässt jeden das Tanzbein schwingen!

trennlinie

Sonntag, 14.08.2016

trennlinie

Steve & Fräncee TrioSteve & Fräncee Trio – 10.00 / Chuchi-Zält

Stefan „Steve“ Attinger (xang, bluus harp, akkustische gitarre), François „Fräncee“ Racine (akkustische gitarre, xang) und Urs „Trio“ Mettler (bass, gitarre, xang) pflügen sich gekonnt und groovig durch Songs aus 50 Jahren Blues-, Rock- und Popgeschichte.

 

Hof Chor – 11.00 / Chuchi-Zält

Der Eichholz-Hofchor singt für uns: Zusammengesetzt aus dem Umfeld des Eichholz-Hofes singen sie für uns auf der Zmorgenbühne vor dem Küchenzelt.

Fillage – 11.30 / vor dem Mischpult

Das Kollektiv, bestehend aus Musikern, Instrumentenherstellern, Holzarbeitern und Zirkuskünstlern, verbindet Live-Musik mit Turnkunst. Da schaut man gerne auch ein zweites Mal zu.

 

Ars Nova NapoliArs Nova Napoli – 13.00 / Bühne

Ars Nova Napoli wurde im Jahr 2009 auf den Straßen des historischen Zentrums von Neapel gegründet und im Laufe der Zeit über die Stadtgrenze hinaus bekannt.
Basis des abwechslungsreichen Repertoires ist der, von der Strassenmusik bekannten, freie künstlerische Ausdruck.

 

Ballad of CrowsBallad of Crows – 14.30 / Bühne

Grossartige Songs und exquisite Melodien verschmolzen mit honigsüssen Vocal-Harmonies – 3 Jungs laden das Publikum ein mit ihnen in eine Welt der ehrlichen Akustik-Musik einzutauchen. Von traditionellen schottischen Tunes bis hin zur Americana Bewegung – hier ist für jeden was mit dabei.

 

The NozezThe Nozez – 16.00 / Bühne

Getroffen haben sich die Nasen auf den Strassen von Zürich und Winterthur. Ein Kasten Bier und Balkanmelodien hat Sie zusammengeführt. Und natürlich ihre schönen Nasen. Die strecken sie seither in den Wind, in Hochzeiten, Geburtstage, Beerdigungen, wilde Clubparties und vor allem auf die Strassen von Europa.

 

 

Die hier aufgeführten Programmzeiten können von den Tatsächlichen abweichen. Genaue Infos findet ihr an der Programmwand beim Infostand.

Bilder: zvg